Autor Archiv

Mitgliederversammlung – Abstimmung über Anträge

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Liebe Vereinsmitglieder,
ich möchte euch kurz berichten über welche Anträge bei der Mitgliederversammlung am 4. November 2022 abgestimmt wurde:

1. Antrag: Gesamtentnahmemenge aller Fische pro Tag auf 10 Stück (von vorher 25 Stück). Die Einzelentnahmebeschränkungen behalten weiterhin Gültigkeit ( 2 Raubfische, 2 Karpfen, 5 Forellen, 5 Barsche, etc).

Dem Antrag wurde zugestimmt und er gilt ab dem Jahr 2023

2. Antrag: Verpflichtende Teilnahme von 5 Vereinsveranstaltungen für neue Anwärter ab 2023 (davon mindestens 4 Gemeinschaftsangeln)
Um neue Anwärter anglerisch kennenzulernen und nach dem Anwartschaftsjahr über eine Aufnahme gewissenhaft abstimmen zu können, ist es notwendig, dass die Anwärter sich in das Vereinsleben integrieren und ein Kennenlernen stattfindet.

Dem Antrag wurde zugestimmt und er gilt ab dem Jahr 2023

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos und Neuerungen für das Jahr 2023 bekommt ihr, wie gewohnt, auf dem lila Zettel bei euren Angelpapieren 2023.

Euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Nikolausangeln am 11. Dezember 2022

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Am 11. Dezember ist es wieder so weit, unser mittlerweile zum Klassiker gewordenes Nikolausangeln findet wieder statt. Das durch unseren Angelwart Uli Kühn organisierte Nikolausangeln weckt seit der ersten Durchführung, bei immer mehr Anglerinnen und Anglern des Angelsportverein Eschwege Interesse. Denn dieses Angeln ist neben dem eigentlichen Angeln auch eine Veranstaltung für interessante Gespräche und das Kennenlernen neuer Angelbekanntschaften. Es werden Tipps ausgetauscht oder auch einfach bei einem Heißgetränk und einem Snack über das vergangene Angeljahr gesprochen und sich an die schönsten Fänge erinnert. Doch was diese Veranstaltung ebenfalls so besonders macht, ist das es auch vorkommen kann, dass unser Angelwart Uli als Nikolaus präsent ist. Um nicht zu viel zu verraten und die Neugier zu steigern können wir also nur jedem wärmstens ans Herz legen am 11. Dezember an unserem Nikolausangeln teilzunehmen, und sich von seiner Besonderheit zu überzeugen.
Wir freuen uns auf Euch. (KS)

Beitrag der Gewässerwarte ASV zum Newsletter

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Zusammenfassung der abgehaltenen Hegefischen des vergangenen Jahres. Am Sonntag, den 17. Juli fand am Teich 1 das Friedfischangeln statt, welches wir quasi mit als Hegefischen verwerteten.

Am Start waren vier Angler, von denen nur Manfred Westphal einen 1,7 Kilo schweren Karpfen gefangen hat. Der Rest der Teilnehmer ging leider leer aus. Allerdings konnte beobachtet werden, dass Unmengen an Kleinstfischen im Teich 1 unterwegs waren.

Das nächste Hegefischen fand am Sonntag den 24. Juli am Teich 7 statt. Hier fingen 6 Angler in 3 Stunden vier Schleien mit 14-25 cm, 20 Rotaugen mit ca. 20 cm, und eine Brasse in gleicher Größe. Am Nachmittag fand am gleichen Teich das 2. Hegefischen statt, hier erschienen zwei Angler und diese fingen 42 Rotaugen und zwei Brassen mit einer Größe von 12-25 cm, auch hier konnte beobachtet werden, dass eine Unmenge Kleinstfische im Gewässer waren. Unser Fazit zum Teich 7: Der Futterfischbestand hat sich erheblich verbessert im Vergleich zu den Jahren davor.

Am 31. Juli starteten wir am Teich 4 mit 5 Anglern welche eine massive Anzahl von Rotfedern ( ca. 30 Fische/Stunde), in einer Größe von 12-20 cm gefangen haben. Die Gefangenen fische wurden in den Teich 1 umgesetzt. Hier konnte bereits das Fazit gezogen werden, dass das Gewässer hinsichtlich Weißfischen extrem stark besetzt ist.

Ein weiteres Angeln am Teich 4 erschien somit sinnlos. Deshalb fand das Nachmittagsangeln am Teich 5 statt. Hier waren leider wieder nur vier Angler vor Ort. Diese fingen 11 kleine Barsche und zwei Rotaugen in einer Größe von 5-7 cm. Es ist erfreulich dass auch hier Unmengen kleiner Fische anzutreffen waren. Größere Exemplare waren nicht an den Haken zu bringen.

Hegefischen vom 28. August am Teich 3. Die Veranstaltung war erfreulicherweise mit neun Anglern relativ gut besucht. Diese fingen zwei Rotaugen von 25 und 27 cm, 12 Barsche zwischen 12 und 20 cm, 8 Rotfedern von 16-20 cm und eine Ukelei von 20 cm. Dieses Ergebnis ist im Ganzen sehr erfreulich, da überhaupt Fische mittlerer Größe gefangen wurden.

Das nächste Hegefischen fand am 4. September am Teich 8 statt hier haben 6 Angler in 3 Stunden ca. 120 kleine Karpfen von 6-8 cm gefangen und ca. 20 Karpfen von 12-15 cm, darüber hinaus eine Schleie von 35 cm, 5 Brassen von 12-15 cm, 4 Rotaugen von 15-19 cm, 4 Rotfedern von 10-24 cm und einen Kaulbarsch von ca. 12 cm Länge. Dieses Ergebnis spricht für sich und stimmte unsere Gewässerwarte hoch zufrieden. Bei dem folgenden Angeln am Nachmittag waren nur noch 3 Angler zugegen, hier bestätigte sich dieses Bild.

Am 16. Oktober fand das letzte Hegefischen statt. Wir starteten morgens am Teich 2. Hier fingen 6 Angler in 2,5 Stunden lediglich einen kleinen Barsch. Es war keinerlei Bewegung auf oder im Wasser festzustellen, was allerdings auch schon an der späten Jahreszeit gelegen haben kann. Das Angeln am Nachmittag fand am Teich 6 statt. Hier waren 4 Angler am Start und es wurden 22 kleine Rotfedern gefangen zwischen 10 und 20 cm und 8 Barsche in gleicher Größe. Trotz der vergleichsweise schlechten Beteiligung konnten wir einige Resultate aus diesen Hegefischen ziehen.

Dennoch haben wir für das Jahr 2023 beschlossen, keine weiteren Hegefischen mehr in das Programm aufzunehmen. Weil der Aufwand für den Durchführenden in keinem Verhältnis zum Nutzen steht, wenn nur sehr wenige Angler an den Veranstaltungen teilnehmen.

Gerne möchte ich mich bei den Kollegen bedanken, die immer wieder bei den Veranstaltungen anzutreffen waren. Allen voran Elmar Beisert, Karsten Kamith, Manfred Westphal, Hans Georg Gerling, Franziska und Joschi Moll, Monika Kawlowski und Armin Richter.

Gewässerwart Thomas Eichholz wünscht allen Newsletter-Lesern „Petri Heil“ (TE)

Angeln im Winter – „Winter’s coming…“

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Der Winter naht und damit auch die Zeit in der sich viele Angler scheuen an die Gewässer zu gehen. Verständlich, jedoch steigen gerade bei kalten Temperaturen die Chancen einen überdurchschnittlich großen Fisch zu landen.

Wo halten sich die Fische im Winter auf?
Wie auch im Sommer sind unsere geschuppten Freunde auch im Winter sehr unregelmäßig in den Gewässern verteilt. Die Friedfische sammeln sich in Schwärmen und bleiben die komplette kalte Jahreszeit an einigen sehr wenigen Stellen. Da Raubfische nun mal von ihrer Beute abhängig sind folgen diese ihnen und befinden sich unweit dieser Schwärme. In unseren Seen konzentrieren sich somit die Fische zu dieser Jahreszeit bevorzugt an den tiefsten Stellen. In unserem Fluss sind tiefe (ausgespülte) Außenkurven und da wo die Werra breiter ist und somit langsamer fließt die Hotspots des Winters. (SO)

Net-Meeting zum digitalen Mitgliedsausweis ab 2023

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Am 10. Oktober fand ein Net-Meeting vom Verband Hessischer Fischer statt. An dem Online-Meeting haben unser 1. Vorsitzender Alex und unser 2. Vorsitzender Kevin und unser Kassierer Henning teilgenommen. Bei dem Meeting ging es um die Bestellung der neuen Verbandsausweise. Der Verbandsausweis wird zukünftig in einem Scheckkarten-Format sein und ersetzt somit den „alten, grünen Verbandsausweis“, indem in der Vergangenheit die Beitragsmarken eingeklebt werden mussten.

Der neue, digitale Mitgliedsausweis vereinfacht zudem die Mitglieder-Bestandserhebung und bietet auch weitere Vorteile. Ein Vorteil wird sein, dass es zukünftig Rabattmöglichkeiten bei verschiedenen Angelgeräteherstellern und anderen Herstellern und Dienstleistern geben wird, die exklusiv für Verbandsmitglieder angeboten werden.

Es ist zukünftig geplant den neuen Verbandsausweis und das dazugehörige Online Portal weiter auszubauen und neue Funktionen zu integrieren. So wird es laut Angabe des DAFV-Mitarbeiters Olaf Lindner möglich sein, dass man Dokumente, wie z.B. sein Prüfungszeugnis und/oder seinen Fischereischein hochlädt um diesen in digitaler Form hinterlegt zu haben. Außerdem gibt es für uns als Verein die Möglichkeit alle Mitglieder zu kontaktieren und beispielsweise die Angel- & Gewässerordnung, die Satzung oder gar Einladungen zu Versammlungen über dieses Portal zu versenden.

Die beste Neuerung für unseren Verein stellt jedoch die Möglichkeit dar, dass die Karte den Erlaubnisschein für unsere Vereinsgewässer ersetzen könnte. Dazu auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung am 4. November um 20:00 Uhr (im Anglerheim) mehr.

Das Net-Meeting hat insgesamt 120 Minuten gedauert und war mal wieder ein super Service von unserem Verband.

Euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Friedfischangeln am Teich 1

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Am 17.07. hatten wir, unter Anleitung unseres Angelwartes Ulrich Kühn, ein an unserem Teich 1 stattfindendes Friedfischangeln. Teilgenommen haben fünf unserer Mitglieder. Geangelt wurde von 7 Uhr bis 11 Uhr und gefangen wurde ein Karpfen von fünf Kg. Um die Vereinsarbeit zu würdigen, wäre es schön in Zukunft noch einige weitere Mitglieder bei unseren diversen Vereinsangeln begrüßen zu dürfen. (HK)