Autor Archiv

Kurzbericht der Gewässerwarte

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Die Gewässerwarte hatten zwei Sitzungen, am 23. Juni und 04. August. Dabei hatten wir beschlossen, dass wir 3 unserer schönen Gewässer intensiver untersuchen wollen. Zum einen erfolgt das durch eine engmaschigere chemische – und zum anderen durch eine biologische Gewässeruntersuchung. Des Weiteren durch die Auswertung der Fangstatistiken und mehrere außerordentliche Hegefischen unserer Vereinsmitglieder und Gewässerwarte. 

Die Termine sind der 12. und 19. September sowie der 03. und 10. Oktober Jeweils um 8:00 Uhr und um 16:00 Uhr. Für weitere Vorschläge und rege Teilnahme an den zusätzlichen Terminen sind euch die Gewässerwarte und der übrige Vorstand sowie der komplette Verein sehr dankbar.


Hierfür haben wir unsere Teiche 1, 3 und 7 ins Auge gefasst. Als einer der neuen im Besitz befindlichen Teiche war auch der Teich 4 ein heißer Kandidat. Aufgrund der Tatsache, dass Umbaumaßnahmen im Zusammenhang mit der Umgehungsstraße für das Gewässer anstehen, haben wir uns zunächst dagegen entschieden und wollen dann im Zuge der anstehenden Baumaßnahmen im zweiten Stepp den Teich 4 mit angehen. Wir Gewässerwarte, und sicher auch der geschäftsführende Vorstand, sind für jeden sachdienlichen Hinweis dieser Gewässer betreffend sehr dankbar. Kontakt bitte über die E-Mail-Adresse vom ASV bzw. über den WhatsApp Chat des Vereins. 

Wir haben an dieser Stelle mit einer althergebrachten Vorgehensweise gebrochen. In der Vergangenheit haben wir versucht allen Gewässern gerecht zu werden, hinsichtlich Untersuchung, Beobachtung und Besatz. Das ist aufgrund der vielschichtigen Aufgaben und der neuen zusätzlichen Herausforderungen, erstens nicht möglich und zweitens vermutlich auch nicht zielführend. Nun haben wir uns auf die Fahne geschrieben in einem definierten Zeitraum (max. zwei bis drei Jahre) drei Teiche intensiv zu analysieren, zielgerecht zu besetzen und Habitat-Maßnahmen innerhalb und außerhalb des Wassers umzusetzen, um uns dann den nächsten drei Gewässern zu widmen und diese ebenfalls einer intensiven „Untersuchung und Behandlung“ zu unterziehen. 

Wir Gewässerwarte freuen uns auf eure Mithilfe, und hoffen diesen tollen Newsletter mit einem informativen Beitrag bereichert zu haben. 

Petri Heil für alle! 

Teichkauf Teich 7

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Wie versprochen möchte ich euch berichten, wie der Stand des Teichkaufes Teich 7 ist: Es gibt endlich eine erfreuliche Nachricht. Der Kauf des Teiches 7 ist vollzogen. Die Kaufnebenkosten und der Kaufpreis wurden von uns an das Amtsgericht, das Finanzamt bzw. die Käufer gezahlt. Lediglich auf die Rechnung des Notars warten wir noch. Damit haben wir einen weiteren zukunftsorientierten Schritt für den Verein getan. Fakten zum Teich: Größe: ca. 5 ha Mittlere Tiefe: 3m Struktur: Eine Insel, eine Landzunge, mehrere kleine Halbinseln 

Verhalten an unseren Gewässern

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Liebe Mitglieder,
ich bin in der letzten Zeit immer häufiger auf einige Punkte angesprochen worden, die ich wiederum gern auf diesem Weg bei euch platzieren möchte. 

Es geht um das Verhalten und die Rücksichtname untereinander, wenn es um das Angeln an unseren Gewässern geht. Speziell geht es um die Angler unter euch, die sich beispielsweise bei einem Ansitz länger an einem Gewässer aufhalten. Beim Ansitz geht es natürlich auch darum sich vom Alltagsstress zu erholen und die Ruhe in der Natur zu genießen, daher möchte ich jeden von euch bitten auf andere Angler am Gewässer Rücksicht zu nehmen und niemanden mit lauter Musik / “Feiern“ zu belästigen. 

Diejenigen von euch, die ihren Hund mit ans Gewässer nehmen bitte ich bei Begegnungen mit anderen Personen am Gewässern diesen unverzüglich anzuleinen, denn es gibt natürlich auch Personen, die sich vor Hunden fürchten oder sich bedroht fühlen. 

Einen anglerischen Punkt möchte ich noch ansprechen, da ich dazu wirklich häufig angerufen werde. Thema: Ferngesteuertes Futterboot – ein Futterboot sollte wirklich nur so eingesetzt werden, dass man andere Angler nicht belästigt oder beeinträchtigt. Dazu zählt, dass man nicht mit dem Futterboot über den halben/gesamten Teich fährt (auch nicht mit Modellen, die ein Echolot verbaut haben) und somit ggf. die Angelstellen anderer Angler befährt. Außerdem ist sich unbedingt an die maximale Futtermenge von 3 Litern pro Tag zu halten. Bei Verstoßen werden wir hier in Zukunft hart und bestimmt durchgreifen (auch beim Mitführen von deutlich mehr Futter als man während der Angelzeit verfüttern darf), denn dem Zustand unserer Gewässer sind große Futtermengen nicht zuträglich. Sollten uns weitere Auffälligkeiten beim Benutzen von Futterbooten auffallen behalten wir uns vor diese zu verbieten.  

Petri Heil,
euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Wichtige Utensilien beim Nachtangeln

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Mit kurzen Worten möchte ich euch einige wichtige Dinge aufzeigen, die bei keinem Nachtangeln fehlen sollten um euren Spaß, aber auch eure Sicherheit, nicht zu gefährden. Grundsätzliches:

  • Je nach Jahreszeit solltet ihr immer daran denken Wetterfeste Kleidung + ggf. Wechselkleidung einzupacken, denn Feuchtigkeit und/oder Kälte kann sehr schnell zum „Stimmungskiller“ werden.
  • Anti-Mücken/-Zeckenspray kann lästigen Besuch fernhalten
  • Ein Müllbeutel um anfallenden Unrat einzupacken empfiehlt sich und hilft unserer Natur. Wir Angler sind Vorbilder für Andere und so sollten wir dem Naturschutzgedanken entsprechend unserer Möglichkeiten handeln und Angelplätze sauber halten (auch wenn der liegende Müll nicht immer von uns ist)
  • Die Ufervegetation soll nicht beschädigt werden. Unser Arbeitsdienst tut alles im Rahmen der Möglichkeiten um tolle Angelstellen an unseren Gewässern freizuhalten.

Sicherheitsaspekte:

  • Der Wetterschutz („Zelt ohne Boden“) muss stabil und sicher stehen. Achtet darauf ihn so zu positionieren, dass bei schlechtem Wetter keine Gefahr durch herabstürzende Äste besteht.
  • Neben den Dingen, die ihr beim Angeln immer mitführen müsst (Angelerlaubnisse, Messer, Maßband, Kescher, usw.) solltet ihr euer Repertoire um eine gute Taschenlampe und ggf. auch um eine Kopflampe erweitern um Fische sicher landen zu können und Verletzungen wegen „Stolperfallen“ zu vermeiden.
  • Lasst keine Haken oder fertige Montagen offen herumliegen, denn sobald das Tageslicht weg ist sind diese auch trotz guter Taschenlampe schwer zu sehen und man kann sich leicht verletzen. (AS)

Vorstandsangeln an der Werra

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Am 25. Juli fand das diesjährige Vorstandsangeln statt. In diesem Jahr trafen wir uns an der Werra am Anglerheim. Um 8 Uhr morgens bei wechselhaftem Wetter starteten wir unser Angeln. Mit Feederrute und Bolorute versuchten wir unser Glück. Es dauerte auch nicht lange und die ersten Fischen konnten gelandet werden. Wir fingen in erster Linie Döbel und Rotaugen. Auch eine kleine Barbe konnte zum Landgang überredet werden. Ein gemeinsames Grillen mit leckerer Bratwurst und netten Gesprächen rundeten den schönen Angeltag ab. 

An dieser Stelle möchten wir auf unsere Veranstaltungen hinweisen ↪ Terminkalender ASV. Schon seit einigen Jahren ist die Zahl der Teilnehmer an den Veranstaltungen des Angelsportvereins rückläufig. Ein Vereinsleben ist aber nur mit Beteiligung der Mitglieder möglich. Eine stärkere Beteiligung an den Veranstaltungen ist uns ein großes Anliegen und deshalb an dieser Stelle unser Appell, Euch stärker am Vereinsleben zu beteiligen. (CD)

Neue Software für die Mitgliederverwaltung

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Liebe Mitglieder, im Bereich der Organisation und Mitgliederverwaltung, ein eher unspektakulärer, aber dennoch wichtiger Bereich unserer Arbeit, gab es in den letzten Wochen einige grundlegende Änderungen. Ich will hier die Gelegenheit nutzen, euch auf den neusten Stand zu bringen.
Wir haben uns im Juni eine neue Verwaltungssoftware angeschafft, die unsere alte, desktopbasierte Software, welche mit einigen Fehlern auf Anwenderseite, aber auch auf Softwareseite behaftet war, ersetzen soll. Dies soll uns das Arbeiten erleichtern und in Zukunft besser und schneller funktionieren, wenn diesbezüglich Anfragen von euch an uns gestellt werden.
Hierzu haben alle bestehenden Mitglieder mittels Tabellenkalkulation herausgefiltert, damit wir mit der bestehenden Mitgliederbasis weiterarbeiten können. Weil die Umstellung auf buchhalterischer Seite nicht ganz so einfach war, haben wir dann im alten, sowie im neuen System parallel die neuen Mitglieder doppelt aufgenommen.
In den letzten Wochen saßen wir etliche stunden daran die Mitglieder so zu bearbeiten, dass wir mit diesen in Zukunft auch leichter arbeiten können. Wir haben die Beiträge manuell für jedes Mitglied eingerichtet und haben die Buchhaltung manuell bearbeitet und so vorbereitet, dass wir die Anfangssalden Rückwirkend zum 30.06.2021 importieren konnten und jetzt auf dem aktuellsten Stand sind. 

Wir freuen uns darauf, mit dem neuen System ab jetzt schneller und besser für unsere Mitglieder arbeiten zu können. 

Mit freundlichem Gruß
Henning Klinkert
1. Kassierer