Aktuelles vom ASV Eschwege

Die Jahreshauptversammlung 2021
Hallo liebe Vereinsmitglieder, leider müssen wir dieses Jahr einen schwierigeren Weg gehen und unsere Jahreshauptversammlung mithilfe der „modernen Medien“ in Form einer Online Versammlung durchführen. Seid versichert, dass uns diese Entscheidung nicht leichtgefallen ist, denn wir würden euch die diesjährigen wichtigen Vereinsthemen und die damit verbundenen Abstimmungen lieber persönlich erläutern und durchführen. Die aktuelle Corona-Lage und die damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen machen uns dies allerdings nicht möglich. Ich kann euch allerdings versichern, dass es gar nicht schwierig ist an der Online Versammlung am 21.02.2021 um 14:00 Uhr teilzunehmen. Wir haben für Euch eine Anleitung geschrieben, die Ihr unter folgenden Link im Internet findet: Zoom.Anleitung Ganz wichtig: Ihr müsst der Zoom-Online-Versammlung mit eurem vollständigen Namen beitreten und nicht mit beispielsweise „iPhone von Name“, „Samsung Galaxy von Name“ oder einfach nur „Vorname“ Allzeit „Petri Heil“ Euer Alex Tschirlich 1. Vorsitzender

 

Karpfenangeln im Frühjahr
Das Wasser wird so langsam immer wärmer durch die Sonne, die mehr und mehr an Kraft gewinnt. Jetzt kommt es darauf an, die richtigen Stellen zu finden wo die Fische, dass warme Wasser aufsuchen. Hier sind flache Stellen zu bevorzugen. Hier gewinnt das Wasser am schnellsten an Temperatur. Futter sollte man im Frühjahr nur in Maßen einsetzen, weniger ist oftmals mehr! Dafür aber gerne sehr attraktiv und auffällig wie ein Pop-Up in Gelb oder Weiß. Als Beifutter, reicht oftmals eine Hand voll Boilies, Patrikeln, Teig oder ähnliches. Im Frühjahr kommt auch gerne mal Dosenmais und eine Packung Maden zum Einsatz . All jene Tipps sind dennoch keine Garantie für Erfolg. Bleibt aktiv und beobachtet viel, dann findet Ihr die Fische. Wir wünschen Euch allen ein erfolgreiches Frühjahr und einen guten Start ins Jahr!

 

Alte Köder neu entdeckt - der Wobbler (3)
Als James Heddon um 1890 herum den ersten fischähnlichen Holzköder schnitzte konnte er nicht ahnen welche Entwicklung er in Gang setzte. James Heddon soll eher zufällig auf die Idee gekommen sein einen Angelköder aus Holz zu bauen, als er Barsche, die sich während er am Wasser schnitzte auf die Holzspänne stürzten, beobachtete. Da James Heddon offenbar ein Mann der Tat war, macht er sich sofort ans Werk und schnitzte seinen ersten Wobbler. Wenig später, seinen Prototypen müssen erfolgreich gewesen sein, produzierte seine eigens gegründete Firma, James Heddon and Sons, den ersten kommerziell erfolgreichen Wobbler mit dem schönen Namen "Dowagiac". Einige Merkmalem, wie die zwei Drillinge, die man auch an moderene Crankbaits findet, waren auch hier bereits zu finden. Eine sehr wichtige Erfindung wurde aber nicht in den USA, sondern in der alten Welt gemacht. Lauri Saarinen, der 1905 das Licht der Welt erblickte, angelte von frühster Jugend an. Damals in erster Linie um den kargen Speiseplan etwas aufzubessern. Die bunt lackierten Kunstköder für den Jungen aber unerschwinglich und irgendwann packte Lauri der Ehrgeiz und er baute seine eigenen Wobbler. Ganz nebenbei erfand ganz nebenbei erfand er noch die Tauchschaufel. 1936 soll es das erste wirklich gut laufende Modell gegeben haben. Ab 1938 gab es dann in einem kleinen Krämerladen die ersten Wobbler von Rapala zu kaufen. In den folgenden Jahren experimentierte Lauri viel mit verschiedenen Farben und legte den Grundstein für sein sehr erfolgreiches Unternehmen. Heutzutage gehört Rapala zu den größten Herstellern weltweit. Heute gibt es unzählige Wobbler auf dem Markt. Neben den klassischen Crankbaits, gibt es heute Floater, Jerkbaits, Minnows, Popper, Supspender, Swimbaits... Ihr seht schon es hat sich einiges getan und für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es die passenden Köder. Erstaunlicherweise funktionieren aber auch heute die alten Modelle nach wie vor und bringen Fische.

 

Bericht des Kassenwarts
Verehrte Mitglieder, die diesjährigen Papiere, Rechnungen und andere diverse Schriftstücke wurden nun allesamt verschickt.  Wir bitten die Überweiser darum, ihre erhaltenen Rechnungen bis spätestens zur Jahreshauptversammlung am 21.02.2021 zu begleichen. (Wenn es hierzu Klärungsbedarf gibt, stehe ich Euch unter kassierer@angelsportverein-eschwege.de immer zur Verfügung.) Falls noch nicht geschehen, bitte ich nach wie vor jeden darum, ein Lastschriftmandat auszufüllen, da wir somit eine wesentliche Arbeitserleichterung haben. Auch dieses Formular erhaltet Ihr auf Anfrage hin von mir per Mail. Den diesjährigen Beitrag werde ich bei allen anderen Mitgliedern in der Woche nach der Jahreshauptversammlung einziehen. Mit freundlichem Grüßen Henning Klinkert Kassierer

 

Kontakt per WhatsApp zum Angelsportverein Eschwege
  1. Speichert die Nummer 056513627 als neuen Kontakt unter dem Namen „Angelsportverein Eschwege”
  2. Wenn Ihr regelmäßig aktuelle Infos rund um den Angelsportverein Eschwege sowie Terminerinnerungen zu Vereinsveranstaltungen bekommen möchtet, dann schreibt bitte eine Nachricht mit dem Wort „Infos“ an den WhatsApp-Kontakt „Angelsportverein Eschwege“, den Ihr zuvor gespeichert haben.
  3. Solltet Ihr keine Infos mehr bekommen wollen, dann schreibt eine Nachricht mit dem Wort „Stop“.
  4. Solltet Ihr allgemeine Fragen rund um den Verein haben, könnt Ihr uns gern eine direkte Nachricht schreiben.

 

Weihnachtsgrüße des 1. Vorsitzenden

Liebe Vereinskollegen, ein sehr einschneidendes Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen. Jeder von uns musste und muss noch immer deutliche Einschränkungen durch die Covid9-Pandemie erfahren. In dieser Zeit ist das höchste Gut noch mehr auf die Gesundheit zu achten. Darum bitte ich Euch, liebe Angelfreunde, inständig. Wir als Angler sind in der glücklichen Position unserem Hobby, mit gewissen Einschränkungen, noch nachgehen zu können. Das bedeutet natürlich auch, dass wir im Fokus der Öffentlichkeit stehen und man auf uns schaut. Bitte haltet euch an die von der Regierung festgelegten Bestimmungen, damit uns nicht noch ein Angelverbot droht.

Weihnachten steht kurz vor der Tür und ich möchte die Gelegenheit nutzen Euch ein besinnliches Weihnachtsfest im kleinen Kreis eurer Lieben zu wünschen.

Für das Jahr 2021 wünsche ich Euch den bestmöglichen Start, alles erdenklich Gute und ganz besonders viel Gesundheit. Allzeit „Petri Heil“

Euer Alex Tschirlich
1. Vorsitzender

 

Spinnfischen an kalten Tagen

Da nun auch bei uns die kalte Jahreszeit angekommen ist, bedeutet das nicht nur für unsere heimischen Räuber sich anzupassen, sondern das gleiche gilt auch für uns Angler (in diesem Fall uns Spinnfischer).

Das schnelle Sommerangeln ist vorbei und das langsame Winterangeln beginnt. Die Köder werden meist größer gewählt, der Führungsstil deutlich entschleunigt, da die Räuber zu dieser Zeit weniger aktiv sind und daher lieber einen großen Beutefisch nehmen um mehr Nahrung mit einem geringeren Energieaufwand zu erbeuten.

In Fließgewässern sind zur Winterzeit meist Außenkurven, Einläufe und vor allem die ruhigen Gewässerabschnitte der beste Spot, da dort kein Eis zu erwarten ist und die Fische weniger Kraft und Energie aufwenden müssen.

In unseren Seen ist, sofern keine Eisschicht das Gewässer bedeckt, meist das Erfolgsrezept die tiefen Löcher zu finden. Denn dort ist das Wasser am wärmsten und auch der Futterfisch versammelt sich dort.

Was aber zur kalten Jahreszeit eines der besten Erfolgsrezepte ist, ist vor allem Ausdauer. Meist ist die Beißzeit sehr kurz und die ausdauernden Fresszeiten z.B. der Barsche wie im Sommer ist fast gar nicht mehr vorhanden.

Also heißt es zu dieser Zeit meist: Warm einpacken, sich den Gegebenheiten anpassen und ausdauernd fischen.

 

Jugendgruppe - Wir brauchen Dich!

Die Jugendgruppe des Vereins besteht aktuell aus ca. 25 Jugendlichen. Drei Betreuer kümmern sich bei den Angelveranstaltungen um die Kinder und Jugendlichen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Jugendangeln reichen vom Ansitz auf Fried- oder Raubfisch übers Flussangeln bis hin zu Wochenendansitzen mit Camping und Bootsangeln auf dem Werratalsee. Hier ist für jeden etwas dabei. Die Betreuer geben sich sehr viel Mühe und freuen sich über jedes neue Kind oder Jugendlichen, welchem sie unsere Hobby näherbringen können.

 

Die Mitgliederentwicklung des Vereins

Den letzten Newsletter in diesem Jahr wollen wir nutzen, um euch einen Überblick über die Entwicklung der Mitgliederzahlen und insbesondere einen kurzen Einblick in die demographische Altersstruktur unseres Vereins zu geben. Für uns alle war das vergangene Jahr ein sehr ungewöhnliches: Lockdown, Kontaktbeschränkungen, Kurzarbeit und abgesagte Veranstaltungen bestimmten in diesem Jahr unser Leben. Auch die Aktivitäten unseres Vereins konnten nicht in der gewohnten Form abgehalten werden, oder mussten sogar komplett abgesagt werden. Nichtsdestotrotz verzeichneten wir in diesem Jahr einen deutlichen Zulauf an neuen Mitgliedern. Ob es an dem Mehr an Freizeit, viele waren oder sind immer noch in Kurzarbeit, oder der generellen guten Vereinbarkeit des Angelsports mit dem sogenannten "social-distancing" liegt, wissen wir nicht. Fakt ist, der ASV Eschwege hatte in diesem Jahr einen Zustrom an neuen Mitgliedern wie lange nicht mehr.

Diese sehr positive Entwicklung darf uns jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Altersverteilung in unserem Verein ein Spiegelbild der Altersverteilung in unserem Land ist und wir gefordert sind, uns dem entgegenzusetzen, wenn wir auch in Zukunft ein starker Verein mit hohen Mitgliederzahlen bleiben wollen. Was bedeutet das konkret? Mit einem neu geschaffenen Flyer wollen wir unseren Verein wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Hier sprechen wir auch ganz gezielt jüngere Interessenten an und verweisen auf die tolle Arbeit unserer Jugendwarte und die vielfältigen Aktivitäten in der Jugendgruppe (Flyer herunterladen). Auch uns als Vorstand ist aber klar, dass ein Flyer nur ein kleiner Baustein sein kann. Vielmehr ist hier auch jeder einzelne von uns gefordert, Werbung für unser Hobby zu machen. Die meisten von uns sind über Familienmitglieder zum Angelsport gekommen und in der Familie und dem Bekanntenkreis gilt es anzusetzen. Viele von uns würden heute nicht angeln, hätte sie der Vater oder Opa damals nicht mitgenommen. Vielleicht geben diese Zeilen einigen von euch den Anstoß eure Kinder, Enkelkinder oder deren Freunde mal mit an das Wasser zu nehmen. Habt ihr Ideen zur Nachwuchsgewinnung? Dann meldet euch doch bei uns. Konstruktive Vorschläge nehmen wir immer gern auf.

 

Kontakt per WhatsApp zum Angelsportverein Eschwege
  1. Speichert die Nummer 056513627 als neuen Kontakt unter dem Namen „Angelsportverein Eschwege”
  2. Wenn Ihr regelmäßig aktuelle Infos rund um den Angelsportverein Eschwege sowie Terminerinnerungen zu Vereinsveranstaltungen bekommen möchtet, dann schreibt bitte eine Nachricht mit dem Wort „Infos“ an den WhatsApp-Kontakt „Angelsportverein Eschwege“, den Ihr zuvor gespeichert haben.
  3. Solltet Ihr keine Infos mehr bekommen wollen, dann schreibt eine Nachricht mit dem Wort „Stop“.
  4. Solltet Ihr allgemeine Fragen rund um den Verein haben, könnt Ihr uns gern eine direkte Nachricht schreiben.