Veränderung des ehemaligen Gaststättenschildes am Vereinsheim

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Seit einiger Zeit planen wir die Umgestaltung unseres „Gäststättenschildes“ an der Stirnseite des Anglerheims, da wir keinen Gaststättenbetrieb mehr haben und dies auch zukünftig nicht mehr geplant ist. Durch eine Kooperation mit der Eschweger Klosterbrauerei wurde uns ein toller neuer Schriftzug entworfen, der zukünftig unser Anglerheim schmückt.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist dies allerdings nicht ohne weiteres möglich, da das Stellen einer Leiter oder eines Gerüstes nur mit sehr viel Aufwand möglich gewesen wäre. Deshalb hat Dieter Hoffesommer (Inhaber Löbens Bedachungen) für uns die Demontage und anschließende Montage des Schildes mit Hilfe eines Hubsteigers durchgeführt.

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung an Dieter für die tolle Unterstützung. Außerdem auch einen großen Dank der AKE für das Entwerfen und Bekleben des Schildes für unser Vereinsheim. Außerdem möchte ich unserem Mitglied Patrick „Patty“ Döhle für die Organisation und Unterstützung bei der Durchführung danken. (AT)

Kooperation mit Fa. Reinhardt in Eschwege

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Unser neues Vorstandsmitglied Kilian Strauß (Heimwart) konnte bereits einen sehr positiven Beitrag für unseren Verein leisten und konnte mit der Firma Reinhardt in Eschwege einen tollen und qualifizierten Kooperationspartner finden.

Konkret heißt dies, dass wir ein „Guthabenkonto“ i.H.v. 169,00 € pro Jahr eingeräumt bekommen und davon unsere Geräte warten lassen können. Wir bedanken uns an dieser Stelle für den engagierten Einsatz von Kilian, denn die Unterstützung von regionalen Firmen ist für unseren Verein sehr zuträglich.

Außerdem meinen Dank an die Fa. Reinhardt für die Unterstützung unseres Vereins. (AT)

Frühlingsforelle lecker zubereitet

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Anfang April habe ich auch dieses Jahr einige Forellen gefangen. Da Karfreitag vor der Haustür stand, dachte ich mir, esse ich an diesem Tag mal frischen und selbstgefangenen Fisch. Hierzu habe ich die ausgenommenen Forellen daheim richtig sauber gemacht und danach habe ich die Forelle zunächst außen an der Haut ein wenig eingeschnitten.
Anschließend von innen und außen mit Salz und frischer Zitrone eingerieben (es geht auch Zitronensaft). Danach habe ich großzügig eine Fischkräutermischung verteilt, Zwiebel- und Zitronenscheiben geschnitten und diese dann in den Bauch gelegt. Schon war die Vorbereitung abgeschlossen. Ob und was man zum Grillen in den Bauch legt, bleibt jedem selbst überlassen, denn auch Bärlauch, Knoblauch und Lauchzwiebeln etc. sind gute Alternativen.
Nach der Vorbereitung der Fische habe ich die Forellen auf den Grill gelegt und von beiden Seiten gut anbräunen lassen. Dadurch, dass die Forelle am Bauch aufgeschnitten ist, sieht man gut, ob diese gar ist oder nicht.

Dazu habe ich Bratkartoffeln und Grillgemüse zubereitet. Alternativ geht auch Salat und Salzkartoffeln.

Freundliche Grüße
Euer Kassierer
Henning Klinkert

Bootsangeln auf dem Werratalsee

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Zum Start der Hechtsaison fand auch in diesem Jahr das traditionelle Bootsangeln auf dem Werratalsee statt. Bei noch frischen Temperaturen hatten sich sieben Vereinskameraden zur Fischwaid am frühen Morgen am Ufer des Werratalsees eingefunden. Mit den vereinseigenen Booten, die unseren Mitgliedern das ganze Jahr zur Verfügung stehen, aber auch eigenen Angelbooten wurde schnell „Strecke“ gemacht und die vielversprechendsten Angelspots abgesucht. 

Lange liesen die ersten Fischkontakte auch nicht auf sich warten und die Zeichen standen gut für eine erfolgreiche Veranstaltung. Das bei diesem ersten Bootsangeln im Jahr ein Hecht, der die magische Grenze von einem Meter überschritt, gefangen werden konnte, überstieg aber alle Erwartungen. Wieder zeigt sich, das der Werratalsee dem Angelsportler immer wieder kapitale Fische bietet. Neben diesem bemerkenswerten Hecht konnten bis zum Veranstaltungsende um 12 Uhr noch zwei kleinere Exemplare gefangen werden. Alles in allem eine gelungenen Veranstaltung mit einem tollen Fisch. (CD)

Der neue Schaukasten der Jugendgruppe

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Nachdem erst im letzten Newsletter über den Schaukasten am Bootssteg des ASV-Eschwege berichtet wurde, erfahrt ihr hier nun von unserem neuen Schaukasten am Vereinsheim. Der bereits in die Jahre gekommene Schaukasten an der linken Seite der Treppe des Vereinsheims musste dringend erneuert werden, da der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen hatte. Der besagte Schaukasten ist vor allem mit Informationen rund um unsere Jugendgruppe bestückt. Gerade aus diesem Grund ist er für den Verein besonders wichtig. Unser Gewässerwart Thomas Eichholz war für die Aufgabe der Erneuerung des Schaukastens genau der richtige Ansprechpartner.
Als Chef der Schreinerei Eichholz und dem damit verbundenen Know-How, war es für ihn eine leichte Aufgabe dem Schaukasten einen neuen Glanz zu verleihen. Das Material sowie die Arbeitskosten hat die Schreinerei Eichholz dem Angelsportverein ,,gespendet“ wodurch keine Kosten für den Verein entstanden sind. Für diese Unterstützung und die tolle Arbeit bedankt sich der Vorstand auch im Namen der Jugendgruppe recht herzlich. (KS)

Teich 4 – Treffen mit einem Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Liebe Sportsfreunde,
Ende Februar haben sich Gewässerwart Alexander Lieberknecht und ich zu einem Ortstermin am Teich 4 mit einem Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde getroffen um unseren, bereits im Vorjahr gestellten, Förderungsantrag zu besprechen und die geplanten Maßnahmen direkt vor Ort zu verinnerlichen und ggf. Verbesserungen auszuarbeiten.

Die umzusetzenden Maßnahmen, für die wir eine Förderung beantragt haben, teilen sich in landseitige und gewässerseitige Verbesserungsvorhaben auf (über das Vorhaben haben wir bereits im Newsletter April 2021 berichtet). In 2022 wollen wir zuerst die landseitigen Maßnahmen umsetzen um somit das Insektenvorkommen am Gewässer zu verbessern (was wiederum unseren Fischen zugutekommt). Geplant sind Blühwiesenrabatten in Verbindung mit sandigen/kiesigen Stellen, die geeignetes Habitat zur Ansiedlung und Vermehrung von verschiedenen Insektenarten bietet. Zwischen den Blumenrabatten sind unterschiedliche Buscharten im Gespräch. Da die Blumenrabatten möglichst sonnig angelegt sein sollen wurde hier vorerst die Idee der Bepflanzung mit Obstbäumen verworfen. Hier werden die verschiedenen Möglichkeiten noch abschließend besprochen um die bestmögliche Ansiedlung von verschiedenen Insekten möglich zu machen. Außerdem werden wir in der Nähe der bestehenden Baumreihe an der Westseite Altgrasstreifen zeitweise stehenlassen um auch hier gute Bedingungen möglich zu machen.

Die aquatischen Maßnahmen werden wir dann für das Jahr 2023 gesondert planen und sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt natürlich auch in einem Newsletter darüber informieren.

Euer 1. Vorsitzender
Alex