Gastangler

Die Werra und der Werratalsee stehen unseren Gastanglern zur Verfügung.

Fischereierlaubnisscheine dürfen nur an Inhabern von Fischereischeinen ausgegeben werden
Die Angelerlaubnis erlischt am letzten Gültigkeitstag um 24:00 Uhr
Die Werra-Erlaubnisscheine gelten in der Pachtstrecke des ASV Eschwege von der Einmündungung der Frieda bis hinter Albungen, wo die Werra im rechten Winkel auf die Bahnlinie stößt.

Die erlaubte Angelstrecke für den Werratalsee ist im Erlaubnisschein dargestellt, Nachtangeln ist erlaubt, Privatboote sind nicht erlaubt, offenes Feuer ist ebenfalls untersagt, die Futtermenge begrenzt auf 3L.

Ausgabestellen für die Gastkarten sind:

ASKARI - Angelsport, Hessenring, 37269 Eschwege, Tel. 05651/60062

Knaus Campingpark am Werratalsee, Am Werratalsee 2, 37269 Eschwege, Tel. 05651/338883

Schonzeiten in Hessen:

Fischart  Von Bis Mindestmaß
Aal: 01.10. 01.03. 50 cm
Aland: 01.04. 31.05. 30 cm
Äsche: 01.03. 15.05. 30 cm
Bachforelle: 15.10. 31.03. 25 cm
Barbe: 01.05. 15.06. 38 cm
Hecht: 01.02. 15.04. 50 cm
Stichling 01.05. 30.06.
Gründling 15.04. 30.06.
Karpfen (Wildform): 15.03. 31.05. 45 cm
Moderlieschen 01.05. 30.06.
Nase: 15.03. 30.04. 25 cm
Rotfeder 15.03. 31.05. 20 cm
Schleie: 01.05. 30.06. 25 cm
Schmerle: 15.04. 30.05.
Zander: 15.03. 31.05. 45 cm
Ganzjährig geschützte Fischarten: Bachneunauge, Bitterling Elritze, Flunder, Flussneunage, Finte, Karausche, Koppe (Große), Lachs, Maifisch, Meerforelle, Meerneunauge, Neunstachlichger Stichling, Nordseeschnäpel, Quappe, Schlammpeitzger, Schneider, Steinbeißer, Stör, Zärthe

Kosten für den Werratalsee

Tageskarte5,- €
3-Tageskarte12,-€
Monatskarte30,-€

Kosten für die Werra

Tageskarte6,- €
3-Tages-Karte13,- €
Wochenkarte28,- €
Monatskarte60,- €

Zu den oben aufgeführten Preisen kommen, je nach Ausgabestelle, 0,50€ Ausstellungsgebühr hinzu.

 

Das Befahren der Wiesen, das Zelten (außer Schirmzelt als Wetterschutz) sowie offene Feuer, auch Grillen, ist verboten.

 

Für den Werratalsee gelten folgende Bestimmungen:

 

Eingefriedete Grundstücke und frisch eingesäte Uferböschungen sowie mit Verbotsschildern gekennzeichnete Uferstrecken dürfen nicht betreten werden. Das Gleiche gilt für noch nicht fertiggestellte Uferböschungen und die Stellen, an denen noch ausgebaggert  wird. Von Steganlagen und Inseln darf nicht geangelt werden. Kraftfahrzeuge dürfen nur auf festen Wegen geparkt werden. Das Setzen von Bojen jeder Art ist zur Erhaltung der Verkehrssicherheit verboten.

Das Gewässer liegt in den Gemarkungen Eschwege und Meinhard-Schwebda gegenüber dem Leuchtberg. Die für den Fischfang erlaubten Uferstrecken entnehmen Sie bitte der oben abgedruckten Gewässerkarte.

Das Befahren des Werratalsees mit einem Boot ist nur in vereinseigenen (10€ pro Tag + 25€ Kaution – Bitte wenden Sie sich an den Bootswart Markus Krahforst 0171/6347414) oder vom Verein zugelassenen Booten erlaubt. Dies erstreckt sich auch auf alle zum Angeln gehörenden Tätigkeiten (z.B. Anfüttern, Transport von Angelgeräten, usw.). Den Anordnungen der Fischereiaufseher ist unbedingt Folge zu leisten. Das Befahren der Ufer ist nur auf den öffentlichen Wegen gestattet. Zelten (außer Schirmzelt als Wetterschutz) sowie offenes Feuer sind verboten.

Fangbeschränkung:

Täglich 2 Raubfische (Gattung Hecht oder Zander),
3 Karpfen, 5 Schleien, 5 Barsche. Die Gesamtfangzahl aller Arten darf 25 Fische nicht überschreiten.

Erlaubte Geräte:

2 Handangeln als 2 Friedfischangeln oder 1 Raub- und 1 Friedfischangel oder 2 Raubfischangeln.

Sonstige Bestimmungen:

Nachtangeln ist erlaubt.

Futtermenge 3 Liter pro Tag.

Die vollständigen Informartionen für Gastangler am Werratalsee können Sie hier herunterladen: