Richtige Klamottenwahl für Bellybootangeln im Winter

Geschrieben von Carsten Deiters am in Material

Obwohl es Ende und Anfang des Jahres i.d. Regel ziemlich kalt ist, kann man dennoch mit dem Bellyboot auf Fischjagd gehen. Ich bin jedoch ehrlich gesagt dieses Jahr selber das erste Mal im Winter auf dem Boot gewesen.  
Hierzu habe ich mich mit vielen und vorallendingen warmen Klamotten eingedeckt. Ich habe 2 Paar dicke Socken angezogen. Unten drunter habe ich mir einer Schicht langer Thermounterwäsche angefangen. An den Beinen habe ich zusätzlich eine lange Unterhose angezogen und oben drauf kam eine Jogginghose.  
Über das langärmliche Thermoshirt habe ich ein T-Shirt angezogen, über dies ein normaler Pullover kam. Dazu eine dicke Winterjacke mit Kapuze. Einen Schal oder Buff (Schlauchschal) kann ich auch nur empfehlen und falls es an den Händen zu kalt ist, empfehle ich Neoprenhandschuhe, denn damit kann man immer noch ordentlich werfen und hat dennoch warme Finger. Am Oberkörper sollte man im Winter auf dem Boot noch eine aufblasbare Rettungsweste tragen, denn wenn man mit den ganzen Klamotten doch mal unfreiwillig schwimmen geht, kann diese einem das Leben retten. 
Mit diesen Tipps steht selbst dem Bellybootangeln im Winter nichts mehr entgegen. (HK)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren