Naturschongebiet Werratalsee

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Das Naturschongebiet in der nordwestlichsten Ecke des Werratalsees sollte jedem bereits bekannt sein.

Bevor die zwei Durchstiche in diesem Bereich durchgeführt wurden gab es ein Abstimmungsgespräch vor Ort zwischen den Vertretern der verschiedenen betroffenen Institutionen (in 2005). Hier wurde festgelegt, dass das neu entstandene Teilstück beangelt werden darf. Die entstandene Insel darf allerdings nicht betreten werden, da diese als „Vogelinsel“ dienen soll.

Mittlerweile kümmert sich der Geo-Naturpark-Frau-Holle-Land um diesen Bereich. Hier wurden mehrere Bereiche für die Vogelansiedlung optimiert. Der Leiter des Geo-Naturpark-Frau-Holle-Land ist an mich herangetreten und hat uns Angler gebeten den gesamten Bereich des „Naturschongebietes“ während der Brut und Setzzeit der Vögel zu meiden (März bis September). Dies wurde seitens des Angelsportverein Eschwege freundlich abgelehnt mit der Begründung, dass eine Rücksichtnahme auf brütende Vogelarten jederzeit durch die Angler gegeben ist und wir als Verein unsere in der Satzung festgelegte Vorsicht beim Betreten der Angelstellen sehr ernst nehmen.

Daher möchte ich euch alle nochmal sensibilisieren unserer Satzung gerecht zu werden und diesbezüglich Rücksicht walten zu lassen um nicht negativ in Erscheinung zu treten. 

Petri Heil,
euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Trackback von deiner Website.

Kommentieren