Autor Archiv

Teich 3 – Neue Möglichkeiten ab dem 1.1.2024

Geschrieben von Alex Tschirlich am in News

Liebe Vereinsmitglieder,

uns ist es gelungen einen Pachtvertrag über die letzte private Parzelle am Teich 3 abzuschließen. Dieser gilt für 12 Jahre und hat ab dem 1.1.2024 begonnen. Uns ist es nun gestattet den gesamten Teich 3 zu befischen.
Die momentan geltende Sperre des Teiches wird noch aufrechterhalten um den Zanderbestand in diesem See zu erhalten. Sollte sich hier in Zukunft etwas ändern werden wir erneut darüber informieren und es dementsprechent im jeweils gültigen Erlaubnisschein aktualisieren.

Euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Angeln an unseren Gewässern Teil I (Hochwasser im Winter)

Geschrieben von Alex Tschirlich am in News

Hochwasser beherrscht zurzeit unsere Gewässer. Diese Veränderung beeinflusst das Angeln am stehenden Gewässer weitaus weniger als am Fließgewässer.

Bei einer Winterflut ist das Angeln im Fluss, während der Fluss steigt, meist aussichtslos, weil das Wasser jetzt sehr kalt ist und viel Schmutz mit sich führt, und die Fische aufhören zu fressen. Wenn das Wasser jedoch langsam wieder fällt, kann das Angeln im Fluss erfolgreicher als sonst sein.

Die zentrale Strömung ist jetzt zu schnell für die meisten Fische, deshalb sollte man Angestellten auswählen, an denen das Wasser langsamer ist. Interessant sind Stellen, die einen Strömungsschatten vorweisen, wie zum Beispiel Bäume, kleinere Buchten oder andere Hindernisse.

Weil ein Hochwasser meist viel Treibgut mit sich führt, ist der Fluss oft stark getrübt. Köder mit einer leuchtenden Farbe wie Mais oder rote Kunstmaden kombiniert mit Naturmaden machen die Fische nun schneller auf das Angebot aufmerksam. Gleiches gilt für Kunstköder, ob am Fluss oder am stehenden Gewässer. Neben farbigen Ködern locken bei Hochwasser auch stark riechende Angebote. Köder, die in Flavours wie Monster Crab oder ähnliche fischige Dips eingetaucht werden, bringen dann noch manchen Fisch. Auch streng riechende Käsesorten und Hähnchenleber punkten nun als Köder.

Unter den Umständen des Hochwassers sollte der Naturköder am Grund oder kurz über dem Grund angeboten. Beim Angeln mit Kunstköder ist gleiches zu empfehlen, wobei gerade im Fließgewässer die Hängegefahr sehr groß ist.

Beim Anfüttern ist zu beachten, dass das Futtermittel unbedingt den Strömungsbedingungen anzupassen ist, daher ist ein Beschweren des Futters mittels Sandes oder Ähnlichem unabdingbar.

Wenn man sich den äußeren Bedingungen anpasst, und seine Angeltechnik darauf einstellt, ist Angeln fast ganzjährig möglich und erfolgreich. Wie immer beim Fischen geht jedoch die eigene Sicherheit vor. Gerade bei Hochwasser ist das Ufer oft durchnässt und unterspült und kann an Abbruchkanten jederzeit brechen. Also Vorsicht beim Betreten des Ufers!

Viel Erfolg und Petri Heil! (AL)

Vereinstermine direkt in den Handykalender

Geschrieben von Alex Tschirlich am in News

Falls ihr es noch nicht wusstet:

Den Vereins-Terminkalender könnt ihr auch in Form eines Google Kalender unter folgendem Link abonnieren:

https://bit.ly/1919ASVESW

Dazu müsst ihr den Link in eurem Internetbrowser aufrufen und die Datei (basics.ics) herunterladen. Diese Datei könnt ihr dann in der von euch benutzten Kalenderapplikation integrieren.

Das ist natürlich am Handy und auf allen anderen Geräten, die eine Kalenderfunktion haben, möglich. Ihr könnt natürlich auch einfach den folgenden QR-Code scannen. (AT)

Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung

Geschrieben von Alex Tschirlich am in News

Liebe Vereinsmitglieder,
am 6. März findet in unserem Anglerheim der Info- und Anmeldeabend zum Lehrgang des staatl. Fischereischeines statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Durchgeführt wird der Lehrgang, wie immer, vom Verband Hessischer Fischer und endet mit der offiziellen Prüfung, abgenommen vom Werra-Meißner-Kreis (Untere Fischereibehörde) im Juni.

Unter folgendem Link findet man schon einige wichtige Informationen vorab:

http://www.angelsportverein-eschwege.de/die-fischerpruefung/

Diese Informationen teile ich mit euch, da ich davon ausgehe, dass euch im Bekanntenkreis immer mal wieder die Frage gestellt wird wie und wann man die Fischerprüfung ablegen kann.
Liebe Grüße
euer 1. Vorsitzender
Alex

Neujahrswünsche

Geschrieben von Alex Tschirlich am in News

Liebe Vereinsmitglieder, die besinnliche Weihnachtszeit liegt hinter uns und ich hoffe ihr habt sie im Kreise eurer Lieben verbracht.

Ein für unseren Verein anstrengendes und ereignisreiches Jahr neigt sich in großen Schritten dem Ende entgegen und wir alle haben hoffnungsvolle Erwartungen an das Jahr 2024.

Wie sagt man so schön: „Es kann nur besser werden“. Daran glauben wir.

In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Familien maximal Gutes für das kommende, neue Jahr und hoffe, dass euch Petrus im Jahr 2024 wohlgesonnen ist.

Petri Heil und einen „guten Rutsch ins neue Jahr“

Euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Königsball 2023

Geschrieben von Alex Tschirlich am in News

Liebe Mitglieder,

auch in diesem Jahr haben wir gemeinsam mit euch unser Königshaus 2023 gefeiert. Mehr als 50 Personen haben teilgenommen und gemeinsam gefeiert. Dank unserer Hauptsponsoren Sebastian Träger (REWE Markt Fuldatal) und Bastian Rode (Hörgeräte Röde) konnten wir bei der Feier wieder das gewohnte „All you can eat and drink-Prinzip“ anbieten.

Nun möchte ich euch das Königshaus 2023 präsentieren:

Königshaus Senioren
König: Kevin Lauterbach (Hecht 117 cm)
1. Ritter: Marco Grebenstein (Hecht 105 cm)
2. Ritter: Henning Klinkert (Wels 125 cm)

Königshaus Jugend
Maxim Efimow (Hecht 73 cm)
Emma Grebenstein (Barsch 26 cm)

Seid auf den Königsball 2024 gespannt. Wir lassen uns etwas schönes einfallen. (AT)