Elektrobefischung des Werratalsees durch den Verband Hessischer Fischer

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Zum Zwecke der Bestandserhebung im Werratalsee baten wir den Verband Hessischer Fischer um eine Elektrobefischung am Werratalsee. Es sollten Rückschlüsse darauf gezogen werden können welche Fischarten vertreten sind und wo es eventuell Populationsprobleme gibt.

Am 28. August 2021 besuchten uns ein dreiköpfigen Verbands-Gewässerwarteteam rund um Karl Schwebel. Karl hat für uns die Genehmigung des Regierungspräsidiums eingeholt und sich auch sonst um die Organisation gekümmert. Unsere Gewässerwarte Armin Richter und Johannes Nölker haben die Maßnahme begleitet. Insgesamt wurden rund 500 m Uferstrecke elektrobefischt. Die Sichttiefe betrug nur 40 cm. Es wurden insgesamt 69 Barsche, 4 Rotaugen, 7 Schleien, 2 Döbel, 2 Brassen und 1 Karpfen in verschiedenen Größen gefangen. Ein sehr bedenklicher Umstand war, dass trotz idealer Bedingungen kein Nachweis der Reproduktion des Hechtes nachgewiesen werden konnte. Einfach gesagt: Es wurden keine „Bruthechte“ von diesem oder letztem Jahr gefangen. Hier müssen wir uns zukünftig eine geeignete Strategie überlegen um die Hechtpopulation nachhaltig aufzubauen und zu fördern. (AT)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren