Der Werratalsee

Der Werratalsee bedarf wohl kaum einer Ortsbeschreibung. Der in unserem Gebiet größte See ist ein Fischgewässer das in Nordhessen kaum einen Vergleich zu scheuen braucht. In verschiedenen Ausbaustufen wird der See zu einem Gewässer welches vielen Anforderungen entsprechen wird. Durch seine Größe und durch eine kluge, vorausschauende Planung der Stadt und anderen Verantwortlichen werden sich Konflikte der einzelnen Nutzer, wassersporttreibende Vereine und Angelfischer passen bekanntlich nicht immer zusammen, auf ein Minimum reduzieren lassen.
Der See hat eine Fläche von ca. 110 ha. Durch ökologisch sinnvollen Besatz konnte bisher ein sich selbst reproduzierender Fischbestand erreicht werden, der kaum Wünsche offen lässt. So werden alljährlich wirklich kapitale Karpfen, Hechte, Zander und Aale gefangen. Wo ein so guter Raubfischbestand vorhanden ist, ist es auch selbstverständlich, dass die Riege der Weißfische stark vertreten ist.
Bei der Beanglung bestehen einige Einschränkungen, so darf das Betriebsgelände nicht betreten werden und für Gastangler bestehen weitere Einschränkungen, die dem Erlaubnisschein zu entnehmen sind. Das Befahren mit Kfz ist nur begrenzt, von der Westseite her zum Parkplatz Marina, an der Nordseite auf dem beschilderten Parkplatz und an der Ostseite auf dem Parkplatz, möglich. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen auf dem vereinseigenen Parkplatz des ASV Eschwege in der Leuchtbergstraße. Es sind also auch längere Fußmärsche nötig, wofür der Angelfischer aber meistens belohnt wird.

Fischarten: Hecht, Zander, Aal, Barsch, Karpfen, Schleie, Rotauge, Rotfeder, Brasse.
Der Werratalsee steht Gastanglern zur Verfügung. Besonderheiten bitte dem Erlaubnisschein entnehmen.

Koordinaten: 51°11’33.0″N 10°04’44.6″E – 51.192490, 10.079068 (GoogleMaps)