Autor Archiv

Wichtige Utensilien beim Nachtangeln

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Mit kurzen Worten möchte ich euch einige wichtige Dinge aufzeigen, die bei keinem Nachtangeln fehlen sollten um euren Spaß, aber auch eure Sicherheit, nicht zu gefährden. Grundsätzliches:

  • Je nach Jahreszeit solltet ihr immer daran denken Wetterfeste Kleidung + ggf. Wechselkleidung einzupacken, denn Feuchtigkeit und/oder Kälte kann sehr schnell zum „Stimmungskiller“ werden.
  • Anti-Mücken/-Zeckenspray kann lästigen Besuch fernhalten
  • Ein Müllbeutel um anfallenden Unrat einzupacken empfiehlt sich und hilft unserer Natur. Wir Angler sind Vorbilder für Andere und so sollten wir dem Naturschutzgedanken entsprechend unserer Möglichkeiten handeln und Angelplätze sauber halten (auch wenn der liegende Müll nicht immer von uns ist)
  • Die Ufervegetation soll nicht beschädigt werden. Unser Arbeitsdienst tut alles im Rahmen der Möglichkeiten um tolle Angelstellen an unseren Gewässern freizuhalten.

Sicherheitsaspekte:

  • Der Wetterschutz („Zelt ohne Boden“) muss stabil und sicher stehen. Achtet darauf ihn so zu positionieren, dass bei schlechtem Wetter keine Gefahr durch herabstürzende Äste besteht.
  • Neben den Dingen, die ihr beim Angeln immer mitführen müsst (Angelerlaubnisse, Messer, Maßband, Kescher, usw.) solltet ihr euer Repertoire um eine gute Taschenlampe und ggf. auch um eine Kopflampe erweitern um Fische sicher landen zu können und Verletzungen wegen „Stolperfallen“ zu vermeiden.
  • Lasst keine Haken oder fertige Montagen offen herumliegen, denn sobald das Tageslicht weg ist sind diese auch trotz guter Taschenlampe schwer zu sehen und man kann sich leicht verletzen. (AS)

Vorstandsangeln an der Werra

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Am 25. Juli fand das diesjährige Vorstandsangeln statt. In diesem Jahr trafen wir uns an der Werra am Anglerheim. Um 8 Uhr morgens bei wechselhaftem Wetter starteten wir unser Angeln. Mit Feederrute und Bolorute versuchten wir unser Glück. Es dauerte auch nicht lange und die ersten Fischen konnten gelandet werden. Wir fingen in erster Linie Döbel und Rotaugen. Auch eine kleine Barbe konnte zum Landgang überredet werden. Ein gemeinsames Grillen mit leckerer Bratwurst und netten Gesprächen rundeten den schönen Angeltag ab. 

An dieser Stelle möchten wir auf unsere Veranstaltungen hinweisen ↪ Terminkalender ASV. Schon seit einigen Jahren ist die Zahl der Teilnehmer an den Veranstaltungen des Angelsportvereins rückläufig. Ein Vereinsleben ist aber nur mit Beteiligung der Mitglieder möglich. Eine stärkere Beteiligung an den Veranstaltungen ist uns ein großes Anliegen und deshalb an dieser Stelle unser Appell, Euch stärker am Vereinsleben zu beteiligen. (CD)

Neue Software für die Mitgliederverwaltung

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Liebe Mitglieder, im Bereich der Organisation und Mitgliederverwaltung, ein eher unspektakulärer, aber dennoch wichtiger Bereich unserer Arbeit, gab es in den letzten Wochen einige grundlegende Änderungen. Ich will hier die Gelegenheit nutzen, euch auf den neusten Stand zu bringen.
Wir haben uns im Juni eine neue Verwaltungssoftware angeschafft, die unsere alte, desktopbasierte Software, welche mit einigen Fehlern auf Anwenderseite, aber auch auf Softwareseite behaftet war, ersetzen soll. Dies soll uns das Arbeiten erleichtern und in Zukunft besser und schneller funktionieren, wenn diesbezüglich Anfragen von euch an uns gestellt werden.
Hierzu haben alle bestehenden Mitglieder mittels Tabellenkalkulation herausgefiltert, damit wir mit der bestehenden Mitgliederbasis weiterarbeiten können. Weil die Umstellung auf buchhalterischer Seite nicht ganz so einfach war, haben wir dann im alten, sowie im neuen System parallel die neuen Mitglieder doppelt aufgenommen.
In den letzten Wochen saßen wir etliche stunden daran die Mitglieder so zu bearbeiten, dass wir mit diesen in Zukunft auch leichter arbeiten können. Wir haben die Beiträge manuell für jedes Mitglied eingerichtet und haben die Buchhaltung manuell bearbeitet und so vorbereitet, dass wir die Anfangssalden Rückwirkend zum 30.06.2021 importieren konnten und jetzt auf dem aktuellsten Stand sind. 

Wir freuen uns darauf, mit dem neuen System ab jetzt schneller und besser für unsere Mitglieder arbeiten zu können. 

Mit freundlichem Gruß
Henning Klinkert
1. Kassierer

Neue Überdachung im Außenbereich des Anglerheims

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Aufgrund der bisherigen Überdachung im Außenbereich (welche bereits die beste Zeit hinter sich hatte) wurde es Zeit diese zu erneuern. Da bereits in den vergangen drei Jahren einiges im Außenbereich „modernisiert“ wurde, passte die alte Dachkonstruktion nicht mehr in das Bild und war auch für unsere Zimmergäste nicht wirklich einladend. Also haben fleißige Mitglieder und weitere helfende Hände in Eigenregie einen Plan erstellt, die Materialien beschafft und schlussendlich eine moderne sowie stabile Holzkonstruktion geschaffen. Diese dient nun als Wetterschutz in unserem Außenbereich für Veranstaltungen, Zimmergäste oder ein gemütliches Angeln an der Werra. 

Besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle der Fa. Beck Bau für die Spende des Baumaterials und unserem Vereinsmitglied Marc Klippmüller und seinem Vater für den Bau der Überdachung aussprechen. (KS) 

Naturschongebiet Werratalsee

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Das Naturschongebiet in der nordwestlichsten Ecke des Werratalsees sollte jedem bereits bekannt sein.

Bevor die zwei Durchstiche in diesem Bereich durchgeführt wurden gab es ein Abstimmungsgespräch vor Ort zwischen den Vertretern der verschiedenen betroffenen Institutionen (in 2005). Hier wurde festgelegt, dass das neu entstandene Teilstück beangelt werden darf. Die entstandene Insel darf allerdings nicht betreten werden, da diese als „Vogelinsel“ dienen soll.

Mittlerweile kümmert sich der Geo-Naturpark-Frau-Holle-Land um diesen Bereich. Hier wurden mehrere Bereiche für die Vogelansiedlung optimiert. Der Leiter des Geo-Naturpark-Frau-Holle-Land ist an mich herangetreten und hat uns Angler gebeten den gesamten Bereich des „Naturschongebietes“ während der Brut und Setzzeit der Vögel zu meiden (März bis September). Dies wurde seitens des Angelsportverein Eschwege freundlich abgelehnt mit der Begründung, dass eine Rücksichtnahme auf brütende Vogelarten jederzeit durch die Angler gegeben ist und wir als Verein unsere in der Satzung festgelegte Vorsicht beim Betreten der Angelstellen sehr ernst nehmen.

Daher möchte ich euch alle nochmal sensibilisieren unserer Satzung gerecht zu werden und diesbezüglich Rücksicht walten zu lassen um nicht negativ in Erscheinung zu treten. 

Petri Heil,
euer 1. Vorsitzender
Alex Tschirlich

Feedern an der Werra

Geschrieben von Carsten Deiters am in News

Da derzeit die Angelbedingungen vom Ufer am Werratalsee aufgrund des wachsenden Krautes etwas schwieriger für Spinnangler sind, dachte ich mir, ich mache mir einen schönen Tag und gehe eine Runde an der Werra „feedern“.

Hierzu habe ich mir meine Feederrute geschnappt und bin losgezogen. I.d.R. reicht eine Rute, denn wenn die Fische erstmal richtig beißen, kann man sich meist nur auf eine zappelnde Rutenspitze konzentrieren.

Vorher bin ich noch einkaufen gewesen. Eine Tüte Futter, eine Portion Maden und ab ans Wasser. Dort angekommen habe ich das Futter mit ein paar Maden und Wasser angerührt (manchmal gebe ich hier auch noch ein wenig Mais dazu). Dann habe ich meine Montage gebaut. Schnurstopper, Futterkorb und Wirbel. Nun habe ich erstmal mit dem leeren Futterkorb an meine vorher ausgewählte Stelle geworfen, um die richtige Schnurlänge zu haben. Die Schnur habe ich nach dem Auswerfen um den Schnurclip an meiner Rolle gewickelt, denn jetzt muss ich nur noch in die Richtung zielen, in die mein Futterkorb geworfen werden soll, denn von der Länge her bin ich dann immer gleich. Nun wird der Futterkorb gefüllt und ein kleiner Haken mit ein paar Maden bestückt. Es dauert meist nicht lange bis die ersten kleineren Fische anbeißen. Wenn ich auf größere Fische gehen möchte, nehme ich einen größeren Haken und bestücke diesen mit mehreren Maden, Mais oder kleinen Peletts. Ab jetzt gilt: Immer mal wieder einholen, um neues Futter an meine anvisierte Stelle zu bringen und dem Fischfang sollte nichts mehr im Wege stehen.

Viel Erfolg euch und bleibt alle gesund
Euer Kassierer
Henning Klinkert